Dänische Ex-Nationalspielerin kommt nach Neckarsulm

Handball  Die Neckarsulmer Sport-Union hat die dänische Kreisläuferin Mette Gravholt verpflichtet, die bereits am kommenden Wochenende zum Einsatz kommen soll.

Von unserer Redaktion

Mette Gravholt (links) hatte ihre Karriere im Sommer offiziell beendet. Foto: Archiv/dpa

Der Bundesligist Neckarsulmer Sport-Union hat die Spielpause genutzt, um sich nach neuem Personal umzusehen. Durch die Schwangerschaft von Alena Vojtiskova und der Verletzung von Sina Namat war der Verein unter Zugzwang.

In Dänemark ist die Sport-Union fündig geworden. Die Kreisläuferin und Ex-Nationalspielerin Mette Gravholt wechselt bis Saisonende zur Sport-Union.

NSU-Trainer sehr zufrieden

"Durch die beiden Ausfälle von Sina und Alla hat sich unsere Personalsituation verschärft und wir haben glücklicherweise mit Mette eine adäquate Spielerin gefunden. Primär waren wir auf der Suche nach einer Linkshänderin, aber wenn wir die Chance auf die Verpflichtung einer Kreisläuferin mit diesem Kaliber bekommen, müssen wir zuschlagen. Wir haben sie dann vergangene Woche zum Trainingsbesuch eingeladen und sie hat ihre Stärken direkt unter Beweis gestellt. Sie bewegt sich sehr schlau am Kreis und kann uns auch im Mittelblock in der Abwehr weiterhelfen", wird Neckarsulms Trainer Emir Hadzimuhamedovic auf der Vereins-Homepage zitiert.

Die 32-jährige Kreisläuferin hatte ihre Karriere im Sommer offiziell beendet, nachdem ihr Wechsel vom dänischen Meister Nykøbing Falster Håndboldklub zu Dinamo Bukarest gescheitert war.

Keine weitere Transfer-Blamage

Auf Stimme-Anfrage wollte Hadzimuhamedovic die Personalie am Mittwochnachmittag zunächst nicht bestätigen, erst am Abend machte der Verein die Verpflichtung offiziell. Die Vorsicht der Vereinsverantwortlichen bei Bekanntgaben ist nachvollziehbar. Im Frühjahr hatte die Sport-Union die Verpflichtung der tschechischen Nationalspielerin Iveta Luzumova verkündet. Die 28-jährige Rückraumspielerin machte allerdings einen Rückzieher und blieb beim Neckarsulmer Bundesliga-Konkurrenten Thüringer HC. Eine ähnliche Transfer-Blamage wollten sich die Neckarsulmer im Fall von Gravholt ersparen.

Bereits für das Heimspiel an diesem Samstag (18 Uhr) gegen Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach ist die 62-malige dänische Nationalspielerin spielberechtigt. Die Bronzemedaillengewinnerin bei der WM 2013 in Serbien wird in Neckarsulm die Rückennummer 4 tragen.