Annamaria Ilyes wird NSU-Jugendkoordinatorin

Neckarsulm  Die Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union haben eine Personalie gekannt gegeben: Die ehemalige rumänische Nationalspielerin Annamaria Ilyes wird Jugendkoordinatorin und Trainerin der zweiten Frauenmannschaft.

Von unserer Redaktion

Die Handball-Mädels der Neckarsulmer Sport-Union erhalten eine neue Jugendkoordinatorin und Trainerin für die zweite Frauenmannschaft. Foto: Archiv/privat

Die gebürtige Rumänin übernimmt in der neuen Saison das Amt als Jugendkoordinatorin im weiblichen Bereich der JSG Neckar Kocher und wird außerdem zusammen mit Tobias Gärttner die Trainerin der zweiten Frauenmannschaft in der Landesliga.

Als ehemalige rumänische Nationalspielerin spielte Annamaria Ilyes bereits in Rumänien sowie Ungarn immer in der höchsten Spielklasse und wechselte 2008 erstmals in ihrer erfolgreichen Karriere nach Deutschland zur HSG Blomberg-Lippe. Vor allem aber ihre darauffolgende Zeit bei den TusSies Metzingen und der SG BBM Bietigheim prägten sie in den letzten Jahren stark, in denen sie als Spielerin immer wieder auch auf Emir Hadzimuhamedovic traf.

2014 wurde die Rückraumspielerin dann neben dem Spielbetrieb in der Bundesliga auch erstmals als Verantwortliche im weiblichen Jugend-Bereich der SG BBM Bietigheim tätig. Zusätzlich war sie Trainerin an der Kindersportschule in Metzingen und der Handballschule Ermstal.

Als Trainerin Württembergische Meisterin und Pokalsiegerin

Nach ihrer Karriere als Spielerin wurde Ilyes 2016 dann zusammen mit Co-Trainerin Zsuzsanna Hegyi Trainerin der zweiten Bietigheimer Frauen-Mannschaft in der 3. Liga Süd und gewann dort unter anderem den württembergischen Pokal. Neben der höchsten ungarischen Trainerlizenz hat Ilyes zuletzt auch die Ausbildung zur A-Lizenz-Trainerin bestanden und gewann mit ihrer Bietigheimer C-Jugend mehrmals die (Baden-) Württembergische Meisterschaft.

Ab dem 1. Juli 2017 wechselt sie nun zur Neckarsulmer Sport-Union und übernimmt dort neben der zweiten Mannschaft gemeinsam mit dem derzeitigen Trainer Tobias Gärttner auch die weibliche A-Jugend, die im Moment noch um die Qualifikation zur Jugend-Bundesliga (JBLH) kämpft. Außerdem wird sie sich mit Maike Daniels aus der Neckarsulmer Bundesliga-Mannschaft auch um den unteren Bereich kümmern und die weibliche C-Jugend trainieren.

„Ich hatte wirklich sehr nette Gespräche mit der Sport-Union, kannte Emir auch bereits aus meiner Zeit als Spielerin und freue mich nun auf einen sehr sympathischen Verein“, sagte Annamaria Ilyes zu ihrem Wechsel nach Neckarsulm, wo sie bereits klare Vorstellungen für die Zukunft hat.

Unterbau für die Bundesligamannschaft etablieren

„Ich will hier in Neckarsulm meine Erfahrung an die jungen Spielerinnen abgeben und sie weiterentwickeln. Dadurch kommen die Erfolge irgendwann von allein. Mit der zweiten Mannschaft möchte ich nächste Saison definitiv in die fünfte Liga aufsteigen und die junge Mannschaft, die fast komplett auch in der A-Jugend spielt, step by step weiterentwickeln und sie so irgendwann bis in die 3. Liga führen, um auch einen richtigen Unterbau für die Erste Mannschaft in der Bundesliga zu haben.“

Zusätzlich wird Ilyes auch die Trainerkollegen der JSG Neckar Kocher unterstützen. Sie möchte in Zukunft mit einer Kindersportschule auch ein neues Projekt in Neckarsulm starten. In Kooperation mit den Neckarsulmer Schulen sollen die jungen Handballtalente zusätzliches (Individual-) Training bekommen, um ihre Potenziale gezielt zu stärken.