DFB-Bonuszahlung an FC Rot für Jonas Hofmann

St. Leon-Rot (sim). Mit einer sogenannten Bonuszahlung zeichnet der Deutsche Fußball-Bund alljährlich Amateurvereine aus, bei denen Junioren-Nationalspieler das Fußball-Einmal-Eins erlernten, ehe sie zu einem höherklassigen Verein oder in ein Leistungszentrum wechselten. Eine solche Bonuszahlung hat nunmehr der Heidelberger Kreisligist FC Rot für Jonas Hofmann im Rahmen des Sommerfestes der FC-Jugendabteilung erhalten. Den Scheck in Höhe von 1.700 Euro überreich-te der badische Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiss, wobei auch der Juniorenna-tionalspieler anwesend war. Jonas Hofmann begann seine Fußballkarriere bei den Bambinis des FC Rot, um bis zum jüngeren D-Junioren-Jahrgang seinem Heimatverein zu Treue zu halten. Der Weg ging dann zu 1899 Hoffenheim, wo er auch zum U18-Nationalspieler avancierte. Jetzt vollzog Janos Hofmann nochmals einen „Wechselschritt“ und hat sich als 19-Jährigen nunmehr der U23-Elf von Borussia Dortmund angeschlossen, wobei das Ziel des Nachwuchstalentes natürlich das „Fußfassen“ im Bundesliga-kader des amtierenden Deutschen Meisters sein wird. Alle Anwesenden wünsch-ten ihm hierzu alles erdenklich Gute. Bei der Scheckübergabe erwähnte Rüdiger Heiss, dass das Geld komplett der Ju-gendabteilung zufließen muss, was Jugendleiter Jürgen Steger auch bestätigte. Die Jugendabteilung hat sich nämlich für den Spielpark auf dem Sportgelände für zuständig erklärt. Dieser Park musste zwischenzeitlich instand gesetzt werden. Zudem war die Anschaffung von Wartungsgeräten unausweichlich. „Das Geld ha-ben wir für einen vernünftigen Zweck im Nachwuchsbereich vorgesehen“, versi-cherte Jürgen Steger, um sich auch gleichzeitig beim DFB für die Bonuszahlung nochmals recht herzlich zu bedanken.