Makelloses Markelsheim in der A3

FUSSBALL  Siebtes Spiel, siebter Sieg für die Spielgemeinschaft

Von SG Dörzbach/Klepsau − SC Wiesenbach 6:1 Praktisch aus dem Nichts fiel die Gästeführung. Nach einem langen Ball kam Torsten Weller im Strafraum zu Fall und verwertete den fälligen Strafstoß zum 0

Stattliche acht Punkte Vorsprung hat sich die Spielgemeinschaft Markelsheim/Elpersheim in der Kreisliga A3 bereits herausgespielt. Gegen Weikersheim/Schäftersheim drehte man die Partie ganz spät. Der FSV Hollenbach II stellt den einzigen Club in den Top Sechs, der keine Spielgemeinschaft ist. Ausgefallen ist am Feiertag die Begegnung Berlichingen/Jagsthausen gegen FC Creglingen. Auch das Spiel des SC Amrichshausen gegen die Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern konnte nicht stattfinden. Beide Partien sollen am 13. Oktober, 18.30 Uhr, nachgeholt werden.

SG Dörzbach/Klepsau − SC Wiesenbach 6:1

Praktisch aus dem Nichts fiel die Gästeführung. Nach einem langen Ball kam Torsten Weller im Strafraum zu Fall und verwertete den fälligen Strafstoß zum 0:1. Dies sorgte für einen Bruch im Spiel der Einheimischen, die einige Zeit brauchten, sich von der kalten Dusche zu erholen. Für den verdienten Ausgleich sorgte dann Torjäger Marco Schmieg. Spielerisch war bis zum Pausenpfiff weiter Sand im Getriebe, trotzdem sollte der schönste Angriff des Tages noch vor dem Wechsel folgen. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen hatte Dennis Stier aus kurzer Distanz keine Mühe, für die 2:1-Pausenführung zu sorgen. Im zweiten Abschnitt wurde die Überlegenheit der Weisler-Elf dann deutlicher, der dann recht schnell der wichtige Treffer zum 3:1 durch Christian Schappes gelang. Die Tore vier, fünf und sechs folgten noch. Reserven: 4:0

Tore: 0:1 (19.) Torsten Weller Foulelfmeter, 1:1 (32.) Marco Schmieg, 2:1 (45.) Dennis Stier, 3:1 (52.) Christian Schappes, 4:1 (70.) Dennis Stier, 5:1 (72.) Marco Schmieg, 6:1 (81.) Marco Schmieg. Zuschauer: 180; Schiedsrichter: Manfred Semmler (Großrinderfeld); Besondere Vorkommnisse: 65. Min. S. Schulze (SCW) pariert Foulelfmeter von F. Leiser (SG).

SGM Markelsheim/Elpersh. − SGM Weikersheim/Schäft. 2:1

Als sich alle Zuschauer auf ein torloses Unentschieden einstellten, überschlugen sich die Ereignisse. Aus dem Nichts der Führungstreffer für die Gäste, nachdem ein Abwehrspieler aus den heimischen Reihen den Ball ins eigene Tor ablenkte. Die Gäste dezimierten sich aufgrund zweier Undiszipliniertheiten innerhalb kürzester Zeit, so dass die Heimmannschaft mit zwei Spielern Überzahl in die Schlussphase ging. In der 88. Minute versenkte Christopher Vogt den Ball zum Ausgleich im Tor. Als der souverän leitende Unparteiische sieben Minuten Nachspielzeit anzeigte, traf der heimische Torjäger Erich "Bumm-Bumm" Balles zum Derbysieg.

Tore: 0:1 (70.) Fabian Schmitt, 1:1 (86.) Christopher Vogt, 2:1 (95.) Erich Balles. Zuschauer: 200; Schiedsrichter: Wolfgang Prost. Karten: Gelb/Rot unbekannt (68.) SGM Weikersheim/Schäft., Rot unbekannt (77.) SGM Weikersheim/Schäft.

Spvgg Gammesfeld − FSV Hollenbach II 2:3

Ein äußerst glücklicher dreifacher Punktgewinn gelang dem FSV Hollenbach II im Landwehrstadion. Karsten Sprügel traf früh zur FSV-Führung. Per Elfmeter gelang Kapitän Martin Fischer souverän der Ausgleich. Nach der Pause nutzte Joachim Ruck einen bösen Schnitzer der Gammesfelder Abwehr und schob eiskalt ein zum 1:2. Gammesfeld ließ sich dadurch nicht einschüchtern und glich fünf Minuten später aus. Kevin Röckert sorgte per Strafstoß für den Hollenbacher Sieg.

Tore: 0:1 (6.) Karsten Sprügel, 1:1 (40.) Martin Fischer Foulelfmeter, 1:2 (50.) Joachim Ruck, 2:2 (54.) Aaron Weber, 2:3 (63.) Kevin Röckert Foulelfmeter. Schiedsrichter: Andreas Walk.

FC Igersheim − SGM Löffelstelzen/Mergent. 1:3

Tore: 1:0 (4.) Fabian Luger, 1:1 (43.) David Kehren, 1:2 (71.) Aleksander Ilic, 1:3 (94.) Aleksander Ilic. Schiedsrichter: Marion Kuhn Karten: Gelb/Rot unbekannt (83.) SGM Löffelstelzen/Mergentheim.

Alth./Neunkirchen − TV Niederstetten 2:4

Tore: 0:1 (10.) Felix Sbongk, 1:1 (27.) Sven Feix, 1:2 (53.) Jan Ziegler-Schulz, 2:2 (67.) Sven Feix, 2:3 (74.) Michael Meuder, 2:4 (82.) Michael Döhler. Schiedsrichter: Hermann May.