Britsch boxt in Las Vegas um WM-Titel

Boxen  Dominik Britsch kämpft in Las Vegas um den WM-Titel im Supermittelgewicht. Im MGM Grand trifft der Neckarsulmer Profiboxer auf den aktuellen WBO-Weltmeister Gilberto Ramirez.

Dominik Britsch beim Training. Foto: Archiv/Schmerbeck

Kaum zu glauben, aber wahr: Noch mit einmal ein Jahr nach seinem Ring-Comeback erhält Dominik Britsch (28) die Chance, um den WM-Titel zu boxen. Am 23. Juli wird der Neckarsulmer Mittelgewichtler im MGM Grand in Las Vegas gegen den Mexikaner Gilberto Ramirez versuchen, den WM-Gürtel nach WBO-Version zurück nach Deutschland zu holen. Am 9. April hatte Arthur Abraham den Titel an gleicher Stelle verloren.

„Das ist eine einmalige Chance für Dominik. Wir fahren ganz bestimmt nicht dahin, um zu verlieren“, sagte Britsch-Promoter Thomas Holefeld im Gespräch mit der Heilbronner Stimme. „Dominik sind fast die Tränen gekommen, als ich ihm die Nachricht übermittelt habe. Er hat mich spontan zum Promoter des Jahres ernannt.“

Der ursprünglich für 18. Juni geplante Kampf um den EM-Titel in Neuwied wird nicht stattfinden. „Das ist zu knapp hintereinander“, erklärt Holefeld. „Wir brauchen nicht an der Europameisterschaft rumwerkeln, wenn wir um die WM boxen dürfen.“ son