Schule stellt Friedenspfahl auf

Heilbronn 

 

Sie gelten als Mahnmal, stummes Gebet und internationales Friedenssymbol in einem: Friedenspfähle, ein Projekt der Nichtregierungsorganisation "World Peace Prayer Society", die 1955 in Japan von Masahisa Goi gegründet wurde.

Einen solchen selbst gebauten hölzernen Friedenspfahl wird die Gustav-Werner-Schule Heilbronn am heutigen Mittwoch, 15. Mai, um 15 Uhr auf dem Friedensplatz aufstellen. Den Rahmen bildet ein Friedensfest mit Grußworten der Stadt Heilbronn und Segnungsfeier. Für eine Bewirtung sorgen Schüler der Schule.

Masahisa Goi glaubte an die Kraft des Worte und suchte tief bewegt von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs eine Friedensbotschaft, auf die sich Menschen aller Kulturen und Länder einigen konnten. red