Rückhaltebecken leisten gute Dienste

Leintal Die Rückhaltebecken des Zweckverbands Hochwasserschutz Leintal haben am Wochenende ihre Bewährungsprobe bestanden. Sehr große Wirkung hätten die Becken im oberen Leintal, vor allem in Kleingartach und am Leinbach in Schwaigern gezeigt. "Ohne diese Rückhalteräume hätte es mit Sicherheit auch Schäden zu verzeichnen gegeben", sagt Claus Rehder, Betriebsbeauftragter des Zweckverbands und Schwaigerner Bauamtsleiter. Beim Verband waren vor allem am Samstag und Sonntag einschließlich der Nachtstunden neun Stauwärter und Claus Rehder unterwegs, um die Funktion der Steuerungsanlagen zu kontrollieren und deren Funktionstüchtigkeit zu überwachen. Sieben Becken des Verbandes gingen in Einstau und mussten somit regelmäßig begangen werden. Insgesamt wurde ein Volumen von 150 000 Kubikmeter Wasser zurückgehalten und gepuffert.