Bande versorgte Gefangene mit Drogen

Heilbronn 

Ein ausgeklügeltes Bandensystem, das Heilbronner Gefängnis-Insassen mit Drogen versorgte, haben Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt. Seit Montag stehen vier aus Kasachstan stammende Angeklagte vor dem Landgericht.

Über akribische Schmuggelpäne wurden Heroin, Marihuana und die Ersatzdroge Subutex in die Haftanstalt gebracht und über Hierarchieebenen gewinnbringend an süchtige Insassen verkauft. Auf mehr als 100 Beschuldigte in und außerhalb des Gefängnisses verwies der Staatsanwalt und nannte die Dimension „erschreckend“.