Unfall auf A81

Gärtringen Am Freitag befuhr die 41-jährige Fahrerin eines Opels gegen 18.45 Uhr die Autobahn A81 in Fahrtrichtung Singen.

Zwischen den Anschlussstellen Hildrizhausen und Gärtringen herrschte zähfließender Verkehr, weshalb sie in der Nähe der Anschlussstelle Gärtringen kurzzeitig anhalten musste. Dieses wurde von einer hinter ihr fahrenden 53-Jährigen in ihrem Ford übersehen und es kam zum Auffahrunfall.

Eine 28-jährige Fahrerin eines VW konnte mit ihrem Fahrzeug noch rechtzeitig bremsen und hinter den beiden Fahrzeugen anhalten. Allerdings wurde dies von einem 22-jährigen Opel-Fahrer übersehen, welcher auf den VW auffuhr und ihn auf den davor stehenden Ford schob.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro. Durch den Verkehrsunfall waren drei der beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch eine Streife der Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg war ein Fahrstreifen bis 20.30 Uhr gesperrt. Es kam zu einem Stau von bis zu drei Kilometern.