Reihenhaus brennt - ganze Reihe geräumt

Karlsruhe 

In Karlsruhe steht ein Haus in Flammen, der ganze Block muss geräumt werden. Die Bewohner harren in der Nacht zum Donnerstag mehrere Stunden in einer Halle aus. Viele dürfen wieder in ihre Häuser zurück, drei sind aber unbewohnbar. Der Schaden ist hoch.

Insgesamt mussten wegen des Feuers in der Nacht zwölf Häuser geräumt werden. Foto: Gress/SDMG/dpa

Wegen eines Reihenhausbrandes sind in Karlsruhe zwölf Häuser geräumt worden. Etwa 20 Menschen seien in der Nacht zum Donnerstag vorübergehend in einer Halle untergebracht worden, teilte die Polizei in Karlsruhe mit. Die meisten Bewohner konnten nach Ende der Löscharbeiten wieder in ihre Häuser zurückkehren. Verletzt wurde niemand.

Den Angaben zufolge war die Räumung nötig, da das Feuer auf die angrenzenden Gebäude übergegriffen hatte. Neben dem Haus, von dem der Brand ausging, seien zwei weitere Häuser derzeit unbewohnbar, so die Polizei. Die Bewohner der beschädigten Gebäude kamen in einem Hotel sowie bei Verwandten und Bekannten unter.

Die Brandursache könnte eine kaputte Lichterkette gewesen sein, hieß es. Der Schaden an den drei Häusern beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 600.000 Euro.