Pinguin treibt auf Eisscholle im Neckar

Eberbach  

Ein Königspinguin, der auf einer Eisscholle auf dem Neckar bei Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) trieb, hat am Sonntagabend für Aufregung gesorgt.

Pinguin statt Hund

Die Polizei wurde kurz vor 17 Uhr alarmiert, nachdem eine Frau angeblich einen Hund auf dem Neckar in Höhe der Sportanlagen gesehen hatte. Doch statt eines Hundes entdeckte die Polizeistreife einen Königspinguin, der auf einer Eisscholle im Fluss trieb.

Entwarnung

Bei genauerem Hinsehen entpuppte sich der Pinguin als Stofftier. Ein unbekannter Spaßvogel hatte die Attrappe auf einer Styroporplatte befestigt und auf dem Neckar "ausgesetzt", wie ein Sprecher der Polizei Heidelberg mitteilte. red/Foto: Polizei Heidelberg

 

Hintergrund: Großes Medienecho

Die Polizeimeldung hatte bundesweit für großes Medienecho gesorgt. Auf stimme.de wurde der Artikel bis Mittwochmorgen rund 40.000 Mal aufgerufen. Rekordverdächtig waren die Reaktionen auf der Stimme-Facebook-Seite: Über 350 Personen "gefiel" die Meldung, 90 Personen "teilten" den Beitrag. Auf Youtube gibt es ein Video von der Aktion.