Jugendlicher löst beim Anzünden von Wasserpfeife Feuerwehreinsatz aus

Reutlingen Viel mehr Rauch als geplant hat ein Jugendlicher in Reutlingen beim Anzünden einer Wasserpfeife produziert und damit einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der 16-Jährige wollte die Kohlestückchen seiner Shisha am Samstagabend mit einem Gasbrenner anzünden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Weil sich der Brenner nicht richtig regulieren ließ, kam es zu einer so großen Rauchentwicklung, dass Nachbarn die Feuerwehr alarmierten. Die rückte sofort samt Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen und 21 Helfern an. Zu löschen gab es in der total verrauchten Wohnung am Ende allerdings nichts.