G20-Krawalle - Polizei durchsucht Wohnungen im Raum Stuttgart

Von dpa

Stuttgart Die Polizei hat am Dienstagmorgen in mehreren Bundesländern Wohnungen mutmaßlicher Mitglieder der linken Szene durchsucht - auch in Stuttgart. Die Verdächtigen sollen an den schweren Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburger vor fünf Monaten beteiligt gewesen sein.

Ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) sagte, seit 6 Uhr sei ein großes Polizeiaufgebot auch in Baden-Württemberg im Einsatz.

Zum Einsatz selbst wollte sich der Sprecher nicht äußern, da das LKA Baden-Württemberg im Auftrag der Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft handele. Federführung hat die Sonderkommission „Schwarzer Block“. Nach Angaben der Hamburger Ermittler wurden auch dort sowie in Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen Objekte durchsucht.