Frau geht auf Autobahn spazieren

Rastatt 

Eine 31-jährige Autofahrerin aus der Schweiz hat auf der Autobahn 5 bei Rastatt einen Spaziergang unternommen und somit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, war der Frau am Dienstagmorgen der Benzin ausgegangen. Daraufhin stellte sie ihr Auto auf dem Seitenstreifen ab und ging Richtung Süden. Mehrere Verkehrsteilnehmer riefen die Polizei. Weil sich die Dame auffällig verhielt, aber nichts auf Alkohol- oder Drogenkonsum hinwies, wurde sie in die Stadtklinik Baden-Baden gebracht.

Der Vorfall werde nach Angaben der Polizei Folgen haben. Die Autofahrerin habe ihr Auto wegen einer Führerscheinsperre nicht auf hiesigen Straßen fahren dürfen, hieß es in der Pressemitteilung.