Drei Erwachsene und ein Baby bei Unfall auf B10 verletzt

Plochingen 

Bei einem Verkehrsunfall nahe Plochingen (Kreis Esslingen) sind drei Erwachsene und ein Baby verletzt worden. Ein Lastwagen war auf der Bundesstraße 10 ungebremst in zwei auf der rechten Fahrspur stehende Autos gerast, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eines der Fahrzeuge wurde zur Seite geschleudert, der Fahrer laut Polizei schwer verletzt. Das zweite Auto, in dem eine Mutter mit ihrem Baby saß, schob der Lastwagen noch einige Meter vor sich her. Wie schwer Frau und Kind verletzt wurden, war der Polizei entgegen erster Aussagen zunächst nicht bekannt. Sie wurden wie auch der leicht verletzte Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Straße war nach dem Unfall am Morgen rund drei Stunden lang gesperrt. 

Dem schweren Unfall war ein anderer vorausgegangen. Die beiden Autofahrer hielten nach Angaben der Polizei auf der rechten Spur an, weil sie sich beim Überholen auf der zweispurigen Straße leicht berührt hatten. Einen Standstreifen gebe es an der Stelle nicht. Warum der Fahrer des Lastwagens nicht abbremste, war zunächst unklar. Das Alter der Beteiligten konnte die Polizei am frühen Nachmittag noch nicht mitteilen.