B27: Mann stirbt nach Frontalunfall

Von unserer Redaktion

Buchen 

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 bei Buchen ist am Donnerstagnachmittag ein 39-Jähriger ums Leben gekommmen.

Der Mann war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Volkswagen zwischen den Einmündungen Buchen-Mitte und Buchen-Nord auf die Gegenfahrbahn gekommen. Zunächst konnte ein in Richtung Mosbach fahrender Autofahrer dem Golf ausweichen.

Dem Fahrer eines VW Caddy, der dahinter ebenfalls in Richtung Mosbach fuhr, gelang dies nicht mehr und es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der 39-jährige Unfallverursacher aus Walldürn, mit schwersten Verletzungen in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von Kräften der Feuerwehr Buchen aus dem Wrack befreit werden, verstarb jedoch im Anschluss noch an der Unfallstelle.

Der Lenker des VW Caddy wurde ebenfalls schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Die B 27 musste an der Unfallstelle während der Unfallaufnahme gesperrt werden. Die Sperrung dauerte bis gegen 19:30 Uhr zur Bergung der Fahrzeuge und zur Reinigung der Fahrbahn an. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

 

Anmerkung: In einer ersten Version hatte die Polizei den den Mittwochnachmittag als Unfallzeitpunkt angegeben. Diese Zeitangabe hat die Polizei mittlerweile korrigiert.