Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Kirchardt 

Am vergangenen Samstag, gegen 14.30 Uhr, befuhr eine 75-jährige Dame mit ihrem Pkw VW die Kreisstraße 2044 vom Grombach kommend und wollte an der Einmündung zur Kreisstraße 2142 nach links in Fahrtrichtung Bad Rappenau einbiegen. Hierbei übersah sie wohl die Vorfahrt einer 47-jährigen Pkw VW-Lenkerin, die von Bad Rap-penau in Richtung Kirchhardt fuhr. Die 47-jährige versuchte noch, durch eine Ausweichbewegung nach links eine Kollision zu vermeiden, was jedoch nicht mehr gelang.

Auf Höhe der Einmündung der beiden Kreisstraßen kommt es zur Kollision der beiden Pkw. Der VW der 75-jährigen dreht sich um 180 Grad und kam im Einmündungsbereich zum Stehen. Der Pkw der 47-jährigen wurde nach links abgewiesen, überfuhr noch einen Leitpfosten und kam im dortigen Grünstreifen zum Stehen.

Die 75-Jährige erlitt Brüche an der Hand, Rippen und im Brustbereich, auch die andere Pkw-Lenkerin erlitt Brüche im Bereich der Rippen und weitere noch nicht genau bekannte Verletzungen. Beide beteiligten Verkehrsteilnehmerinnen werden in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert und stationär aufgenommen. Den Sachschaden an den beiden Pkw beziffert die Polizei auf ca. 8000 Euro. Da teilweise Betriebsstoffe austraten, wurde die FW Grombach alarmiert, die mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften vor Ort war. Die Kreisstraße 2142 wurde bis 16.30 Uhr voll gesperrt.