Raub in Sinsheim: Polizei fahndet mit Phantombild nach Mann

Sinsheim Opfer eines Straßenräubers wurde ein 17-jähriger Jugendlicher am vorletzten Mittwoch, 10. Januar, in Sinsheim.

Der junge Mann war gegen 7.55 Uhr zu Fuß in der Jahnstraße unterwegs, als er kurz nach Passieren der Sidler-Schule, durch einen Tritt in die Kniekehle unvermittelt zu Fall gebracht wurde. Nach dem Sturz auf den Boden drehte sich der Geschädigte um und sah einen bislang Unbekannten vor sich stehen.

Der mit ausländischem Akzent sprechende Mann forderte Bargeld von dem Auszubildenden und drohte ihm mit Schlägen. Unter dem Eindruck des Geschehens stehend übergab der Geschädigte einen Zehn-Euro-Schein an den Räuber, der anschließend vom Tatort flüchtete.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: Mindestens 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, dunkles Haar, dunkle Augen, dunkler Teint, schlank, muskulös, dunkle Kleidung.

Zeugen der Tat oder Personen, die anhand des Phantombildes bzw. der Personenbeschreibung Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, die Polizei unter 0621/174-4444 anzurufen.