Nach A6-Unfall: Verursacher in Lebensgefahr

Von unserer Redaktion

Sinsheim 

Mehrere Lastwagen krachten auf der Autobahn 6 ineinander und sorgen für einen kilometerlangen Stau. Zwei Menschen werden schwer verletzt, einer ist in Lebensgefahr. Der Grund ist womöglich Unachtsamkeit.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 6 bei Sinsheim sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden - einer von ihnen lebensgefährlich. Der Fahrer eines bulgarischen Lastwagens hatte ein Stauende übersehen und war auf einen anderen Sattelzug gefahren, wie die Polizei mitteilte. Durch die Wucht stieß dieser auf einen anderen Lkw mit Anhänger.

Weiterlesen: Am Mittag kam es auf der A6 zu einem erneuten Unfall und weiteren Staus

Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher in seinem Führerhaus eingeklemmt. Nach einer Erstversorgung in einem Krankenhaus wurde er per Hubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Nähere Informationen zu den Verletzten gab es zunächst nicht.

Lange Staus

Der Unfall sorgte für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr. Den Rückstau schätzte die Polizei am Morgen auf mindestens zehn Kilometer. Drei Fahrspuren in Richtung Mannheim waren blockiert.

Die Polizei schätzte, dass sich die Bergungs- und Reinigungsarbeiten noch bis in den späten Vormittag ziehen dürften. Alle drei Lastwagen müssten abgeschleppt werden. Nach ersten Prognosen liegt der Sachschaden bei rund 75.000 Euro.

>>Aktuelle Verkehrsmeldungen