Mädchen ausgeraubt

Eppingen 

Einen schwarzen Lederrucksack entrissen zwei Jugendliche einer Elfjährigen am Sonntagabend in der Eppinger Speyerer Straße.

Das Mädchen war gegen 17.45 Uhr auf dem Heimweg von einem Freund, als sie im Bereich des Feldwegs nach Rohrbach von einem jungen Mann nach dem Weg zum Bahnhof gefragt wurde. Das Mädchen ignorierte zunächst die Worte worauf sie von hinten an den Schultern gepackt und festgehalten wurde. Sie konnte sich losreißen und ihrem Widersacher gegen das Schienbein treten.

Nachdem dieser dadurch kurz zu Boden ging, rappelte er sich wieder auf und entriss dem Mädchen ihren Rucksack. Anschließend rannte der mutmaßliche Täter auf dem Feldweg Richtung Rohrbach davon. Ein zweiter Junge rannte in Richtung Brettener Straße weg.

Beschreiben konnte die Elfjährige die Beiden wie folgt. Beide zwischen 14 und 17 Jahre alt. Der Hauptakteur soll rund 1,68 Meter groß gewesen sein. Er trug eine weiße dünne Jacke, schwarze Jogginghose und schwarze Schuhe. Zudem eine schwarze Nike-Baseballmütze. Er war hellhäutig und sprach gebrochen Deutsch. Sein Begleiter sprach nichts, war komplett schwarz gekleidet und etwas größer als sein Kumpane.

Die Anzeigenerstattung erfolgte erst anderthalb Stunden nach der Tat. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzten.