Briefkasten gesprengt und kurzer Einsatz

Bad Rappenau 

Zwei Ärgernisse hat die Polizei für die Silvesternacht gemeldet. In den ersten Stunden des neuen Jahres haben Unbekannte den Metallbriefkasten des Polizeipostens in der Bad Rappenauer Kernstadt in die Luft gesprengt. Mehrere Metallteile wurden auf die Straße geschleudert.

Grombach

Zu Streitigkeiten kam es im Bad Rappenauer Ortsteil Grombach, weil ein 18 Jahre alter Mann kurz nach Neujahrsbeginn in die Hecke eines Vorgartens urinierte. Der Eigentümer stellte diesen zu Rede. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung mit Körperverletzung. Im Verlauf des Streits gesellten sich mehrere Personen hinzu, um den jungen Mann zu unterstützen. Der 43 Jahre alte Hausbesitzer wurde dabei verletzt. In beiden Fällen bittet der Polizeiposten Bad Rappenau Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben, sich bei der Dienststelle unter 07264 959000 zu melden.

Bonfeld

Auch für die Bad Rappenauer Feuerwehr ging es nicht groß zur Sache: Ärgerlich war nur die Uhrzeit, zu der der einzige Alarm der Silvesternacht ausgelöst worden war: 19.03 Uhr. Da seien die Kameraden entweder gerade essen gegangen oder beim Essen gewesen, sagte Kommandant Felix Mann: In einer Speditionshalle im Buchäckerring hatte ein Feuermelder angeschlagen und die Abteilungen Fürfeld, Bonfeld und Bad Rappenau in Gang gesetzt. Nachdem sich die Feuerwehrleute davon überzeugt hatten, dass letztlich alles in Ordnung war, zogen sie wieder ab.