Vier Wildunfälle

Hohenlohekreis 

Zu insgesamt vier Kollisionen mit Rehen kam es von Samstags auf Sonntag im Hohenlohekreis: bei Ernsbach, bei Zaisenhausen, bei Waldbach und bei Zweiflingen. Bei jedem Unfall wurde ein auf die Fahrbahn laufendes Reh von einem herannahenden Auto erfasst, zwei Tiere starben noch an der Unfallstelle, zwei Tiere verschwanden wieder im Wald. Die Schäden an den Fahrzeugen werden von der Polizei jeweils auf 300 bis etwa 800 Euro geschätzt. red