Unterspülte Straße - Pferd stürzt zu Tode

Neuenstein 

Tragisch endete ein Ausritt für eine Pferdebesitzerin am Sonntag gegen 13 Uhr in Neuenstein-Kesselfeld. Die 33-Jährige war kurz vor dem Stall abgestiegen und hatte den Vierbeiner an der Leine weitergeführt, weil es dort recht glatt war. Dabei ging die Frau auf dem geteerten Weg, während das Tier im angrenzenden Grünstreifen lief.

Plötzlich gab der Boden nach und das Pferd stürzte kopfüber etwa drei Meter in die Tiefe. Wie die Polizei mitteilte, hatte es dort offenbar einen Hohlraum aufgrund einer Straßenunterspülung gegeben. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Vierbeiner nur noch tot bergen. Die 33-Jährige blieb unverletzt. red