Mitfahrer auf Mofa schleudert gegen Windschutzscheibe

Mulfingen 

Ein 17-Jähriger verursachte vermutlich am Sonntagnachmittag in Mulfingen einen Verkehrsunfall.

Der Jugendliche war mit seinem Mofa und einem Sozius auf der Ailringerstraße von Mulfingen kommend in Richtung Ailringen unterwegs. Hinter ihm war ein 20-Jähriger mit seinem Audi unterwegs. Als dieser das Mofa erkannte, setzte er zum Überholen an und kündigte dies auch durch den Blinker an. Auf Höhe der Einmündung zu einer Tankstelle zog aber der 17-Jährige Mofafahrer plötzlich nach links.

Obwohl der Fahrer des Audis bremste und auszuweichen versuchte, konnte er einen Zusammenstoß zwischen seinem Pkw und dem Mofa nicht mehr verhindern. Der Sozius wurde gegen die Windschutzscheibe des Audis geschleudert, welche dadurch zerbrach.

Sowohl der Fahrer des Mofas als auch dessen gleichaltriger Mitfahrer verletzten sich bei der Kollision leicht. Außerdem wurde der 18-Jährige Beifahrer des Audis leicht durch die splitternde Windschutzscheibe verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme vermuteten die Polizeibeamten, dass der Fahrer des Mofas unter Einfluss von Betäubungsmittel stand. Dieser Verdacht bestätigte sich, als ein durchgeführter Urintest positiv ausfiel. Der junge Mann muss mit entsprechenden Anzeigen rechnen, so die Polizei.