Brand zerstört Wohnhaus und Scheune

Von Henry Doll

Mulfingen Ein Feuer hat am Montagnachmittag in Mulfingen-Bodenhof ein Wohnhaus und eine angebaute Scheune vollständig zerstört. Der Sachschaden wird laut Polizei auf mehrere 100.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Die Bewohnerin des Hauses war nicht zuhause. 

 

 

Nach Angaben der Feuerwehr war zunächst ein Scheunenbrand gemeldet worden, so dass der Brand vermutlich in der Scheune ausbrach und dann rasch auf das direkt angebaute Haus übergriff.

Mehrere Familienmitglieder der Besitzerin waren damit beschäftigt auf einem gegenüber liegenden Wiesengrundstück Holz zu sägen und dieses in der Scheune einzulagern. Aus Richtung einer Baukastensauna, die sich ebenfalls im Schuppen befand, wurde Brandgeruch wahrgenommen. Das Öffnen der Saunatüre und der hierdurch erfolgten Sauerstoffzufuhr entfachte offensichtlich die Flammen, die durch die Angehörigen nicht mehr eigenständig gelöscht werden konnten.

Nach derzeitigem Stand wird von einem technischen Defekt des Saunaofens ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an. 

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Mulfingen und Künzelsau.