Betrug beim Autokauf

Hohenlohe 

Über ein Verkaufsportal im Internet ist ein Hohenloher Bürger Ende Januar Opfer eines Betrügers geworden.

Er hatte dort bei einem Anbieter ein unfallbeschädigtes Fahrzeug kaufen wollen. Nachdem man sich über E-Mail-Kontakt über den Kaufpreis von 18.000 Euro einig geworden war, wurde die Abholung des VW Touran vor einem Hotel in Rotterdam vereinbart. Der Käufer traf am festgelegten Termin seinen Handelspartner, übernahm das Auto nach Entrichtung des Kaufpreises und überführte es nach Deutschland.

Im weiteren Verlauf der Kaufabwicklung stellten sich die Fahrzeugpapiere allerdings als Fälschungen heraus. Der dort angegebene Halter existierte unter der angegebenen Anschrift nicht. Schnell wurde klar, dass der erworbene VW bei einem Autoverleih unterschlagen worden war. Die Papiere hierzu stammten aus einem Diebstahl und wurden danach gefälscht. Der betrogene Autokäufer hat nun bei der Öhringer Polizei Anzeige erstattet. Weitere Ermittlungen folgen.