Beim Brötchenbacken eingeschlafen

Öhringen Brötchen backen auch im Schlaf weiter. Diese Erfahrung musste ein alkoholisierter 39-Jähriger am Freitagabend in der Öhringer Lindenallee machen.

Der Mann hatte Aufbackbrötchen in seinen Backofen geschoben und war eingeschlafen. Ein Nachbar bemerkte Rauch und alarmierte die Rettungskräfte.

Ein Notarzt konnte die Situation richtig einschätzen. Ihm gelang es, gemeinsam mit seinem Fahrer die Tür zur Wohnung zu öffnen und den Ofen abzustellen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr aus Öhringen rückte mit 23 Mann und vier Fahrzeugen an. Sachschaden entstand keiner.