Auto überschlägt sich - Fahrerin lebensgefährlich verletzt

Von unserer Redaktion

Forchtenberg 

Auf der L 1045 zwischen Forchtenberg und Ernsbach hat sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Eine 54 Jahre alte Autofahrerin wurde dabei lebensgefährlich verletzt, ihre 13 Jahre alte Beifahrerin verletzte sich leicht.

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, war eine 54-jährige Frau mit ihrem Auto gegen 14.15 Uhr auf der Landestraße 1045 aus Forchtenberg kommend in Richtung Ernsbach unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache ist sie mit ihrem Nissan nach rechts von der Straße abgekommen und in den Grünstreifen geraten. 

Beim Versuch, gegenzusteuern, kam die Fahrerin ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte entgegen der bisherigen Fahrtrichtung in die Böschung. Dabei wurde die 54-Jährige im Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die 13-jährige Beifahrerin verletzte sich entgegen erster Informationen zum Glück nur leicht.

Ersthelfer befreiten sie aus dem Nissan. Mit einem Rettungswagen des DRK und einem Rettungshubschrauber wurde die Fahrerin ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Kochertalstraße war zwischen Forchtenberg und Ernsbach während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme am Samstagnachmittag bis 16.40 Uhr gesperrt.

Neben einem Notarztwagen und zwei Rettungswagen waren auch die Freiwillige Feuerwehr mit acht Fahrzeugen und 35 Mann sowie sechs ehrenamtliche Helfer des DRK-Ortsvereins Ernsbach-Forchtenberg-Sindringen vor Ort. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.