35-Jähriger stirbt bei Unfall in Neuenstein

Von Yvonne Tscherwischke

Neuenstein 

Der junge Mann hatte keine Chance zu reagieren: Kurz vor neun Uhr am Mittwochmorgen war ein 35 Jahre alter Honda-Fahrer von Neuenstein aus auf dem Weg Richtung Öhringen. Er war nach der Einmündung Neuenstein-West schon etwa 500 Meter auf der Landesstraße Richtung Öhringen unterwegs, als ihm auf seiner Spur unvermittelt ein grüner Renault entgegen kam.

 

 

Der Bremsweg zeigt, dass der Honda-Fahrer kaum eine Chance hatte zu reagieren. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal aufeinander. Der kleine schwarze Honda ist hinterher kaum als solcher zu erkennen. Der Fahrer war nicht angeschnallt. Die Feuerwehrleute können ihn nur tot aus dem Fahrzeug bergen. Der Tote hinterlässt fünf Kinder.

Der 69 Jahre alte Unfallverursacher wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Warum er auf die Gegenfahrbahn geriet, ob gesundheitliche Gründe die Ursache waren, ließ sich laut Polizeisprecher Jürgen Baierl noch nicht definitiv sagen.

Die Feuerwehren aus Neuenstein und Öhringen waren im Einsatz. Die Landesstraße war während der Bergung bis 10.30 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über Michelbach und Bernhardsmühle umgeleitet. Der 35-Jährige ist der neunte Verkehrstote im Hohenlohekreis in diesem Jahr.

 


Tödlicher Verkehrsunfall bei Neuenstein - 21.11.13 auf einer größeren Karte anzeigen