150 Meter Leitplanke komplett beschädigt

Neuenstein 

Zwischen den Anschlussstellen Kupferzell und Neuenstein in Fahrtrichtung Heilbronn, wurden bei einem Lkw-Unfall am frühen Freitagmorgen gegen 3 Uhr 150 Meter Leitplanke am rechten Fahrbahnrand stark beschädigt.

Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Fahrer eines tschechischen Sattelzugs von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Begrenzung. Durch herumliegende Fahrzeugteile wurden zwei weitere Laster beschädigt. Der Grünstreifen an der Unfallstelle wurde durch auslaufenden Treibstoff verunreinigt. Die Feuerwehr konnte durch eine Sperre im angrenzenden Wassergraben Schlimmeres verhindern.

Für die Bergung des Unfallfahrzeugs war ein Kran im Einsatz. Hierzu mussten zwei Fahrstreifen der A6 gesperrt werden. Die beiden weiteren beteiligten Lkw konnten vor Ort repariert werden.

Der Schaden an der Schutzplanke beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der Gesamtschaden an den drei verunfallten Lastern wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehren Öhringen und Neuenstein waren mit sechs Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.