Zoll findet mehr als ein Kilo Ecstasy in BMW

Von unserer Redaktion

Heilbronn Bei einer Autobahnkontrolle hat der Zoll am vergangenen Donnerstag mehrere hundert Pillen Ecstasy und fast 200 Gramm Amphetamin und Metamphetamin sichergestellt. Der 27-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

 

Sichergestelltes Rauschgift mit Waage und Drogenwischtests Quelle: Hauptzollamt Heilbronn

Wie das Hauptzollamt Heilbronn heute bekanntgab, hatten die Kontrollbeamten des Zolls den 27-jährigen Fahrer eines BMW, der aus dem niederländischen Venlo in Richtung Osten unterwegs war, bei Heilbronn aus dem Verkehr gezogen.

Bei der anschließenden Befragung wirkte der tschechische Fahrer stark verunsichert. Als er zudem widersprüchliche Angaben zu seinem Reisegrund machte, wurde die Kontrolle intensiviert.

Nach einem positiven Drogenschnelltest wurden in einer Sporttasche im Kofferraum des Autos sechs unterschiedliche Plastikbeutel mit verdächtigen Substanzen gefunden. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Am Freitag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

"Keine Kleinigkeit"

Wegen der nicht unerheblichen Menge geschmuggelten Rauschgifts (1.495 Gramm Ecstasy, 51 Gramm Chrystal Meth und 124 Gramm Speed) wurden die weiteren Ermittlungen an das Zollfahndungsamt Stuttgart abgegeben.

Bei dem Fund handle es sich nicht um den Riesenfund, "es ist aber auch keine Kleinigkeit", sagte Marcel Schröder, Pressesprecher beim Hauptzollamt Heilbronn. Über den Marktwert des gefundenen Rauschgifts wollte Schröder keine Angaben machen. "Das hängt ab von der Lage auf dem Markt und dem Reinheitsgrad."