Tödlicher Arbeitsunfall

Bad Friedrichshall 

Tödliche Verletzungen erlitt ein 53-Jähriger am Freitagmorgen bei einem Arbeitsunfall in Bad Friedrichshall.

Der Mann stand auf einer Mauer eines Rohbaus und arbeitete mit einem Bohrhammer. Dabei stürzte er aus noch ungeklärten Gründen drei Meter in die Tiefe. Die Reanimationsbemühungen des alarmierten Notarztes verliefen erfolglos, der Verletzte starb noch am Unfallort.

Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht.