Hunde fraßen Giftköder

Untergruppenbach 

Vermutlich am Mittwoch legten Unbekannte im Bereich der Fleiner Straße im Garten einer dort wohnhaften Hundehalterin Köder aus. Die 31-jährige Geschädigte hielt dort insgesamt vier Hunde der Rasse Biewer-Yorkshire-Terrier.

Mindestens zwei der Hunde fraßen von den vergifteten Ködern, da sich zwei Hunde am Mittwochabend übergeben mussten. Der jüngere Hund, zwölf Wochen alt, ist an den Folgen der Vergiftung schließlich verendet.

Rattengift in den Ködern versteckt

Die Hundehalterin ließ vom überlebenden Hund eine Blutprobe auswerten. Die Untersuchung ergab laut Polizeimeldung, dass aufgrund der veränderten Blutgerinnungswerte wohl Nagetiergift oder Rattengift in den Ködern versteckt war.

Sachdienliche Hinweise auf diese Tierquälerei nehmen der Polizeiposten Untergruppenbach unter der Telefonnummer 07131/6446323 oder das Polizeirevier Weinsberg unter 07134/9920 entgegen.