Gefährliche Fahrweise - Schwarzer Jeep gesucht

Untergruppenbach 

Die Polizei sucht Zeugen einer Straßenverkehrsgefährdung am Dienstagmittag bei Untergruppenbach.

Kurz vor 13 Uhr fuhr eine 50-Jährige mit ihrem PKW von Heilbronn in Richtung Autobahnanschlussstelle Untergruppenbach. Am Ortseingang Untergruppenbach musste sie aufgrund der auf Rot geschalteten Ampel anhalten. Als es Grün wurde und sie anfahren wollte, "würgte" sie den Motor ihres Autos ab.

Der Fahrer eines hinter ihr stehenden schwarzen Jeeps regte sich deshalb auf und hupte mehrfach. Dann überholte er ihren Wagen, indem er über die Sperrfläche und den Gegenfahrstreifen fuhr. Der Jeep-Fahrer setzte seinen PKW vor den Wagen der Frau und bremste in Höhe der Tankstelle plötzlich und ohne ersichtlichen Grund so stark ab, dass es fast zu einem Auffahrunfall gekommen wäre.

Als der Jeep sich auf dem Rechtsabbiegestreifen in Richtung A81-Stuttgart befand, wollte die 50-Jährige auf der Geradeausspur an diesem vorbeifahren. Der Unbekannte zog dann plötzlich nach links, woraufhin die Frau ausweichen musste und es beinahe zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr gekommen wäre.

Die Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte des Vorfalls, die sich unter der Telefonnummer 07134 9920 beim Revier in Weinsberg melden möchten.