Bahnstrecke nach Hangrutsch tagelang gesperrt

Von unserer Redaktion

Region 

Die Bahnstrecke zwischen Bad Rappenau und Bad Wimpfen wurde am Freitagmittag wegen eines Hangrutsches gesperrt. Der Bahnverkehr auf der Strecke ist bis zum 19. Februar eingestellt. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtet.

Weiterlesen: Was Pendler nach dem Erdrutsch wissen sollten

Das bestätigt die Pressestelle der Deutschen Bahn in Stuttgart auf Anfrage von Stimme.de. Derzeit ist jeglicher Bahnverkehr gestoppt. Der Hang rutschte Nahe der Haltestelle Bad Wimpfen Hohenstadt.

Auf der Strecke fahren die Stadtbahnlinie S42 sowie Regionalzüge in Richtung Mannheim. Laut Mitteilung des KVV ist die Strecke vermutlich bis zum 19. Februar komplett für den Bahnverkehr gesperrt.

Umleitungen und Schienenersatzverkehr 

Für Stadtbahnfahrer wird zwischen Bad Wimpfen und Sinsheim Bahnhof wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.  

Die Regionalexpresszüge Mannheim–Heilbronn werden über Eberbach (Neckar) und Mosbach-Neckarelz umgeleitet.
 

Bereits vor wenigen Tagen war es im Bereich von Bad Wimpfen Hohenstadt nahe der Stadtbahnstrecke zu einem kleineren Erdrutsch gekommen, in dessen Folge der dortige Streckenabschnitt für rund eine Stunde gesperrt werden musste.

Weitere Infos zu den Sperrungen unter www.avg.info