Autofahrer tritt Ordnungsamt-Mitarbeiter

Heilbronn 

Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen 73-Jährigen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Der Mann fuhr am Mittwoch mit seinem Auto auf der gesperrten und nur für landwirtschaftlichen Verkehr freigegebenen Helmholtzstraße in Böckingen und wurde deshalb von einem dort kontrollierenden Mitarbeiter des Heilbronner Ordnungsamtes angehalten. Als er seine Personalien angeben sollte, beleidigte er seinen Gegenüber und trat ihm vom Auto heraus gegen das Schienbein. Dann stieg er aus und griff den 61-Jährigen an.

Als ein Spaziergänger hinzu kam, setzte sich der wütende Mann wieder in seinen Toyota und fuhr bei geöffneter Fahrertüre zügig zurück. Mit der Tür schleifte er den städtischen Mitarbeiter einige Meter mit, bis sich dieser zur Seite abrollen konnte. Danach fuhr der wütende 73-Jährige vorwärts und flüchtete.