16-Jähriger mit Schreckschusswaffe im Zug unterwegs

Heilbronn/Stuttgart 

Polizisten haben am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr einen 16-Jährigen im Stuttgarter Hauptbahnhof kontrolliert, der eine Schreckschusswaffe mit sich führte.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Bundespolizeirevier in Heilbronn verständigt und mitgeteilt, dass sich in dem Regionalexpress in Richtung Stuttgart eine männliche Person befindet, die mit einer silbernen Pistole bewaffnet sei. Die Waffe, eine Schreckschusspistole, fanden die eingesetzten Polizeibeamten in der Sporttasche des Jugendlichen. 

Der 16-Jährige wurde einem Jugendschutzheim übergeben und muss nun mit einem Strafverfahren nach dem Waffengesetz rechnen, wie die Bundespolizeiinspektion Stuttgart am Freitag mitteilte.