Disco-Betreiber hofft auf Rechtssicherheit

Eppingen - Die Bauarbeiten an der Eppinger Diskothek E2 laufen mit angezogener Handbremse. „Wir haben eine Baugenehmigung“, sagt Investor und Betreiber Karlheinz Dickemann im Gespräch mit stimme.de.

Von Alexander Hettich


Disko E2
Im Eppinger Osten soll die Diskothek E2 öffnen. Foto Alexander Hettich
Eppingen - Die Bauarbeiten an der Eppinger Diskothek E2 laufen mit angezogener Handbremse. „Wir haben eine Baugenehmigung“, sagt Investor und Betreiber Karlheinz Dickemann im Gespräch mit stimme.de. „Wir bauen aber ein Stück weit auf eigenes Risiko.“

Nach wie vor fehle die Rechtssicherheit für das Vorhaben in Eppingens Oststadt, das auf eine zähe Vorgeschichte von  mehr als drei Jahren zurückblickt.

Beim Regierungspräsidium Stuttgart liegt der Einspruch eines Anliegers, der gegen die Baugenehmigung vorgeht, weil er Lärm fürchtet und die Parkplätze für nicht ausreichend hält. Dickemann rechnet mit einer Entscheidung erst in der zweiten Jahreshälfte.

Die Behörde selbst hatte schon im vergangenen Jahr gegenüber stimme.de mitgeteilt, mit einer schnellen Entscheidung sei nicht zu rechnen.