Deep Purple kommt nach Künzelsau

Künzelsau - Am kommenden Freitag wird die englische Rockband Deep Purple mit einem klassischen Orchester beim Berner Open Air in Künzelsau auftreten. Das Konzert wird präsentiert von der Heilbronner Stimme/Hohenloher Zeitung.

Von Matthias Stolla



Künzelsau - An den Kocher dachten die Musiker von Deep Purple nicht, als sie Ende 1971/Anfang 1972 ihren bis heute berühmtesten Hit schrieben. "Smoke On The Water" bezieht sich eindeutig auf den Genfer See. Und doch: Wenn es die alten Herren am Freitag vor rund 6000 Zuschauern krachen lassen, wird nicht nur Rauch überm Wasser, sondern auch Feuer am Himmel zu sehen sein − ganz so, wie es der Liedtext verspricht.

Aber der Reihe nach: Das Berner Open Air (Ticket-Hotline: 07940 2442) am kommenden Wochenende wird Künzelsau zwar nicht in den Ausnahmezustand versetzen − immerhin hat die Stadt 2007 auch schon 13.000 Besucher bei Bryan Adams verkraftet − aber ganz ohne Nebenwirkungen geht es nicht.

Parken

Deep Purple beim Montreux Jazz Festival in der Schweiz am 16. Juli.
Ab Freitag, 6 Uhr, wird es auf den Wertwiesen, dem Veranstaltungsgelände, deutlich weniger Parkmöglichkeiten als sonst geben. "Wir empfehlen Besuchern der Stadt, auf den Parkplatz neben dem Handelshof auszuweichen", sagt Christian von Stetten. Bei dem Bundestagsabgeordneten mit reichlich Erfahrung als Konzertveranstalter laufen die organisatorischen Fäden zusammen. Die Woche rund um das Konzert ist hektisch. Immer wieder greift er während des Interviews zum I-Phone, um − manchmal mitten im Satz − eine Frage zu klären.

Sperrung

Die Zufahrt auf die Wertwiesen wird am Freitag ab 16 Uhr nur noch mit Berechtigungsausweis möglich sein. Die offiziellen Parkplätze fürs Open Air mit Deep Purple am Freitag und der Night of Classic Pop mit Opernsängerin Anna Maria Kaufmann und den Frankfurter Sinfonikern am Samstag liegen außerhalb: bei der Reinhold-Würth-Hochschule und der Firma Stahl. "Von da sind es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Festgelände", sagt von Stetten. Um 17 Uhr öffnet die Abendkasse, um 18.30 Uhr das Festgelände.

Deep Purple - Deutschland-Tour 2011
Deep Purple (von rechts): Ian Gillan, Don Airey, Steve Morse und Roger Glover beim Tour-Start in Mainz.
Die Vorgruppe The Kordz aus dem Libanon spielt ab 19.30 Uhr, danach folgen − nach einer Umbaupause − Deep Purple und die Neue Philharmonie Frankfurt mit ihrem Programm "The Songs That Built Rock". Christian von Stetten verspricht: "Die sind pünktlich, nach jetzigem Stand." Das Kocherfreibad wird an beiden Tagen früher schließen: am Freitag um 16, am Samstag um 18.30 Uhr. "Das war eine Bedingung des Managements", erklärt von Stetten, "damit die Küstler ungestört ihren Soundcheck machen können".

Auch den Fußweg am nördlichen Kocherufer wird die Stadt zwischen der Kocherbrücke und dem Kochersteg am Freitag um 16 Uhr dicht machen. Dort wird dann der Feuerwerker seine Raketen vorbereiten, denn zum Abschluss stiftet die Firma Berner ein großes Feuerwerk unmittelbar nach dem letzten Ton von Deep Purple. Allerspätestens dann wird es Rauch überm Kocher und Feuer am Himmel geben.
 

Info: Die Heilbronner Stimme/Hohenloher Zeitung/Kraichgau Stimme präsentiert das Berner Open-Air 2011 in Künzelsau. Deep Purple und die Neue Philharmonie Frankfurt spielen am Freitag, 22. Juli, ab 20 Uhr auf den Wertwiesen. Anna-Maria Kaufmann und die Frankfurter Sinfoniker folgen dann am Samstag, 23. Juli, ab 20 Uhr. Karten zum Preis von 44 bis 65 Euro gibt es in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme/Hohenloher Zeitung/Kraichgau Stimme in Künzelsau und Öhringen sowie unter 07940 2442 und im Internet unter www.stetten-ticket.de.