Jagsttalstadt verabschiedet Haushalt

Krautheim  Krautheim - Einstimmig hat der Gemeinderat der Stadt Krautheim den Haushalt für das Jahr 2013 verabschiedet. Die Verschuldung schrumpft, Bürgermeister Andreas Köhler hält die Stadt im Jagsttal wieder für handlungsfähig.

Von unserem Redakteur Henry Doll

Krautheim
Der Gemeinderat hat den Krautheimer Haushalt für 2013 verabschiedet. Langsam sinken die Schulden der Stadt. Foto: cba
Krautheim - Einstimmig hat der Gemeinderat der Stadt Krautheim den Haushalt für das Jahr 2013 verabschiedet. Der Verwaltungshaushalt umfasst Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 8,7 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt 1,6 Millionen Euro.

Nach dem Schuldenhöchststand von über elf Millionen Euro im Jahr 2009 schrumpft die Verschuldung langsam. Anfang 2013 betrug sie für Kernhaushalt sowie für Wasser- und Abwasserbereich insgesamt rund 9,4 Millionen Euro. Die Verschuldung im Kernhaushalt soll laut Bürgermeister Andreas Köhler weiter zügig abgebaut werden. Er hält die Stadt inzwischen wieder für handlungsfähig.

Mehr Ausgaben als Einnahmen

Nach Expertenmeinungen hat Krautheim seit Jahrzehnten ein "strukturelles Ausgabenproblem", gibt also viel mehr aus, als es einnehmen kann. Gemeinderat und Stadtverwaltung machen dafür vor allem die überörtlichen Aufgaben des Unterzentrums verantwortlich.

Kritisiert wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung auch steigende Energiekosten und Aufgaben, die der Bund beschließe und die Städte und Gemeinden dann umzusetzen hätten.