Tempolimit wegen maroder A6-Brücke

Bretzfeld  Mit Tempolimits und der Beschränkung auf zwei Fahrstreifen in jede Richtung hat das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart auf Schäden an der Tragkonstruktion der Brettachtalbrücke reagiert.

 In beiden Fahrtrichtungen wurde je ein Fahrstreifen der A6 eingezogen. Lastwagen dürfen auf der Brücke maximal Tempo 60 fahren, Personenwagen höchstens 80.

Im Bereich der Brücke gilt zudem ein Lkw-Überholverbot. Genehmigungspflichtige Schwerlasttransporte werden eingeschränkt.

Die Spannbetonbrücke aus dem Jahre 1973 weise konstruktive Schwächen auf, teilt das RP zur Begründung mit. Hinzu komme der drastisch gestiegene Schwerverkehrsanteil auf der A6. 

Die Schwächen lassen sich laut RP nicht kurzfristig durch bauliche Maßnahmen beseitigen. Daher müssten sich die Verkehrsteilnehmer auf längere Sicht auf die Einschränkungen einstellen. 

Kochertalbrücke

Wegen dringend notwendiger Instandsetzungen kommt es entlang der A6 zu weiteren Verkehrsbehinderungen. Die 1128 Meter lange und 187 Meter hohe Kochertalbrücke bei Braunsbach-Geislingen am Kocher im Kreis Schwäbisch Hall wird seit Juni letzten Jahres saniert. 

Aufgrund des schlechten Gesamtzustandes und der zunehmenden Verkehrslasten muss die 1979 eingeweihte und bis heute höchste deutsche Talbrücke umfassend instandgesetzt werden. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis in den Herbst 2015. In die Instandsetzung investiert der Bund rund 14,5 Millionen Euro.

Maßholderbachtalbrücke 

Auf der Maßholderbachtalbrücke bei Öhringen wurde die Zahl der Fahrstreifen bereits von drei auf zwei Streifen je Fahrtrichtung reduziert. Diese Maßnahme war laut RP "dringend erforderlich aufgrund stark überlasteter Brückenlager". Die Verringerung der Fahrstreifenanzahl verringere die Gesamtbelastung auf die kritischen Brückenlager und beuge somit dem Eintreten weiterer Brückenschäden vor. Die Änderung der Verkehrsführung erfolgt bis auf unbestimmte Zeit.

 


Tempolimit auf A6-Brücke auf einer größeren Karte anzeigen