Kreistag legt Kochertalbahn auf Eis

Hohenlohekreis  Hohenlohe - Bei einer Enthaltung verabschiedete sich der Kreistag in seiner Sitzung am Montag in Mulfingen bis auf weitreres von dem Plan, die Stadtbahn, bis ins Kochertal fortzusetzen. Einmal noch hatte sich der Kreistag gegen den Willen der Verwaltung durchgesetzt und eine weitere Untersuchung gefordert.

Von unserem Redakteur Matthias Stolla

Hohenlohe - Bei einer Enthaltung verabschiedete sich der Kreistag in seiner Sitzung am Montag in Mulfingen bis auf weitreres von dem Plan, die Stadtbahn, bis ins Kochertal fortzusetzen. Einmal noch hatte sich der Kreistag gegen den Willen der Verwaltung durchgesetzt und eine weitere Untersuchung gefordert.

Jetzt, nachdem das Gutachten keinerlei Chancen für eine Fortsetzung der Stadtbahn über Waldenburg und Kupferzell bis Künzelsau sieht, brach der Widerstand im Gremium in sich zusammen: Bei einer Enthaltung verabschiedete sich das Gremium bis auf weiteres von dem Vorhaben. Der Abschnitt von Waldenburg bis Künzelsau, ist vom Tisch.

"Wir werden das auf unbestimmte Zeit nicht weiter verfolgen", sagte Landrat Helmut M. Jahn und nannte die Gründe: Die Investitionskosten lägen bei brutto 85 Millionen Euro.

Wegen der fehlenden positiven Wirtschaftlichkeitsprognose sei keine Förderung von Bund und Land zu erwarten. Selbst wenn der Bau von kommunaler Seite zu schultern wäre, blieben noch Betriebskosten von jährlich 2,4 Millionen Euro, erklärte Jahn.

Zudem dürften etwaige Nutzungsüberschüsse, etwa auf der geplanten Fortsetzung bis Hall und Sulzdorf, nicht auf das Los 3 angewandt werden, weil jeder Streckenabschnitt für sich betrachtet werden müsse.