Münzing Chemie expandiert in neue Märkte

Abstatt  Das Chemieunternehmen Münzing verschafft sich mit einem Zukauf Zugang zu neuen Märkten. Vom amerikanischen Harzhersteller Hexion hat das Unternehmen die Tochter Additive Technologies Group (ATG) für rund 50 Millionen Dollar (etwa 40 Millionen Euro) gekauft.

Von Jürgen Paul

 ATG produziert Spezialchemikalien für die Papierimprägnierung sowie für den Einsatz in der Holzwerkstoff- und Beschichtungsindustrie. Zum Portfolio gehören auch Katalysatoren, Netz- und Trennmittel.

Neue Regionen

Münzing erwirbt auch die beiden ATG-Produktionsstätten im australischen Somersby und im malaysischen Sungai Petani. "Das sind neue Standorte in neuen Regionen, die uns neue Expansionsmöglichkeiten eröffnen", sagte Münzing-Geschäftsführer Michael Grün der Heilbronner Stimme. Über die Anzahl der Mitarbeiter und den Umsatz von ATG wollte er aus Wettbewerbsgründen nichts sagen.

320 Mitarbeiter

Das Familienunternehmen Münzing Chemie, das Werke am früheren Stammsitz in Heilbronn, in Elsteraue (Sachsen-Anhalt) und in Clover (South Carolina, USA) betreibt, ist Spezialist für Zusatzstoffe für Klebstoffe, Druckfarben oder Papier. Mit 320 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete das Unternehmen mit Hauptsitz in Abstatt zuletzt rund 140 Millionen Euro Umsatz.