Magna Getrag erweitert Werk in Rosenberg

Untergruppenbach/Rosenberg  Der Untergruppenbacher Getriebehersteller Magna Getrag weiht heute die Erweiterung seines Standorts in Rosenberg im Neckar-Odenwald-Kreis ein und wird damit zum größten Hersteller von Handschaltgetrieben in Europa.

Von unserer Redaktion

Produktion am Standort Rosenberg. Foto: Magna Getrag

Um 3500 Quadratmeter hat der Automobilzulieferer dort die Produktionsfläche erweitert, um Platz zu schaffen für neue Projekte. Das Unternehmen hat nun in Europa eine Kapazität von 150.000 Handschaltgetrieben pro Jahr. Damit sei man der größte Hersteller manueller Schaltgetriebe für leichte Nutzfahrzeuge in Europa, heißt es.

Der Standort Rosenberg wurde 1970 gegründet und fertigte zunächst Getriebekomponenten für andere Getrag-Werke. Seit 2002 produziert das Werk Radsätze und Handschalt-Getriebe für Front- und Heckantrieb. 

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1935 hat die Firma mit Sitz in Untergruppenbach zu einem weltweit führenden Hersteller von Getrieben für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge entwickelt. Getrag Magna beschäftigt heute rund 15.200 Mitarbeiter an mehr als 20 Standorten.

Neben der Zentrale in Untergruppenbach mit gut 1000 Mitarbeitern hat Getrag ein Werk in Neuenstein mit 850 Beschäftigten und ein weiteres in Rosenberg im benachbarten Neckar-Odenwald-Kreis, in dem weitere 480 Mitarbeiter beschäftigt sind. Seit 1. Januar 2016 ist Getrag Teil von Magna