Heilbronn: Unilever macht Knorr-Standort neues Angebot

Heilbronn  Jetzt kommt offenbar doch wieder Bewegung in die verfahrene Lage am Heilbronner Unilever-Standort in der Knorrstraße.

Von Manfred Stockburger

Unilever Standort Heilbronn
Über die Zukunft des Knorr-Werks in Heilbronn wird hart verhandelt.  

Nachdem die Arbeitnehmerseite vergangene Woche die Verhandlungen über einen neuen Standortsicherungsvertrag abgebrochen und das Angebot des Unternehmens als unzureichend abgelehnt hatte, legte Unilever der für die Verhandlungen zuständigen Gewerkschaft NGG nun doch ein verbessertes Angebot vor.

Auch interessant: Nicht nur Knorr: Viele Baustellen bei Unilever 

„Wir kriegen die Kuh noch vom Eis“, zeigte sich ein Unilever-Sprecher gegenüber der Stimme optimistisch. Zu den Inhalten des neuen Angebots machten aber weder er noch Betriebsrat und Gewerkschaft Angaben.

Bei einer  Betriebsversammlung  hatten die Arbeitnehmervertreter am Mittwochnachmittag nochmals dargelegt, warum sie die erste Offerte abgelehnt hatten: Unter anderem habe das Unternehmen für deutlich verschlechterte Bedingungen der Standortsicherung das kommende Jahr eine Nullrunde bei den Gehältern der Knorr-Beschäftigten gefordert. 

Auch interessant: Schwarze Woche für die Heilbronner Lebensmittelindustrie