Mehr Sicherheit für Radfahrer in der Titotstraße

Heilbronn - Gute Neuigkeiten für Radfahrer: In der Titotstraße wurde ein neuer Radfahrstreifen fertiggestellt. Damit gibt es jetzt neben der Karlstraße wieder eine zweite durchgehende Verbindung für Radler vom Heilbronner Osten in die Innenstadt.

Mehr Sicherheit für Radfahrer inder Titotstraße
Der Radweg in der Titotstraße Richtung Allee ist fertigFoto: Andreas Veigel

Heilbronn -  Gute Neuigkeiten für Radfahrer: In der Titotstraße wurde ein neuer Radfahrstreifen fertiggestellt. Damit gibt es jetzt neben der Karlstraße wieder eine zweite durchgehende Verbindung für Radler vom Heilbronner Osten in die Innenstadt. Durch die Stadtbahntrasse war für Radverkehrsanlagen in der Moltkestraße keine ausreichenden Flächen mehr übrig geblieben. Insgesamt hat die Stadt Heilbronn rund 20 000 Euro in die Maßnahme investiert, die im Radwegeplan der Stadt Heilbronn höchste Priorität hatte.

Der neue Radfahrstreifen wurde auf der Nordseite der Titotstraße für diejenigen Radler markiert, die aus dem Osten kommend entgegen der Einbahnrichtung unterwegs sind. In Einbahnrichtung fahrende Radler können gefahrlos die Fahrbahn benutzen, da in der Titotstraße eine Tempobeschränkung von 30 Stundenkilometern gilt. Der Autobriefkasten, der sich bislang auf der Nordseite der Titotstraße befand, wurde nach Abstimmung mit der Deutschen Post in die Gymnasiumstraße verlegt. An der Nordseite der Titotstraße fallen mit der neuen Radverkehrsführung sechs Parkplätze weg.

Komplettiert wird die neue Radverbindung im nächsten Jahr durch den neu geschaffenen Überweg über die Allee zur Kilianstraße. Außerdem wurde bereits der Bereich vor dem Robert-Mayer-Gymnasium für Radfahrer geöffnet und an der Kreuzung Bismarckstraße/Oststraße wurde eine Ampel eingerichtet. Gewerbetreibende hatten sich (wie berichtet) gegen die Maßnahme ausgesprochen. red