Weiterhin dicke Luft in Heilbronn

Heilbronn  Es bleibt dabei: Die Belastung in der Heilbronner Innenstadt mit dem Luftschadstoff Stickoxid ist nach wie vor deutlich zu hoch. Nur Stuttgart und Reutlingen weisen höhere Werte auf.

Von Carsten Friese

Messstation Heilbronn
Messstation in der Weinsberger Straße. Foto: Archiv/Berger

 

Seit Jahren lagen die Daten an der Messstation  Weinsberger Straße weit über dem erlaubten Jahresmittelgrenzwert von 40 Mikrogramm je Kubikmeter Luft. Auch im Vorjahr blieb es dabei: Zwar sank der Wert nach veröffentlichten Daten der Landesanwalt für Umwelt (LUBW) in Karlsruhe von 64 im Jahr 2015 auf 57 Mikrogramm in 2016 ab. 

Dennoch hat die Stadt den Grenzwert wie seit Jahren schon klar überschritten. Und: Nur Stuttgart und Reutlingen wiesen im Vorjahr höhere Werte auf.

Wissenschaftler warnen 

Vor bedenklichen Stickoxidwerten in Heilbronn hatten zuletzt Wissenschaftler des Heidelberger Max-Planck-Instituts nach eigenen Kurzzeitmessungen in der Stadt gewarnt.

Auch der Chefarzt der Löwensteiner Klinik für Lungenheilkunde, Dr. Dirk Dinjus, hatte die Heilbronner Stickoxid-Werte auf Stimme-Anfrage als klare Zeichen eingestuft, „dass Handlungsbedarf besteht“. Stickoxide sind aggressive Reizgase für Lunge und Bronchien. Nach Angaben von Dinjus belegten Studien, dass zwischen hohen Stickoxidwerten und Atemwegserkrankungen von Kindern „eine Wechselwirkung besteht“.

Die Stadt Heilbronn hat bisher die Haltung eingenommen, zunächst Maßnahmenkonzepte für andere Städte abzuwarten. Für Stuttgart und Reutlingen werden solche Konzepte erstellt. 

 

Luft-Qualität in Heilbronn

  • PM10 - Feinstaub 
  • NO2 - Stickstoffdioxid 
  • O3 - Ozon 

Der Kurzzeit-Luft-Qualitätsindex LuQx ist ein tagesaktueller Indikator für die Luftqualität, der die Kurzzeitwirkung von Luftschadstoffen auf die Gesundheit des Menschen berücksichtigt. Er basiert auf tagesaktuellen Messwerten und berücksichtigt die fünf wesentlichen, für die Gesamtbelastung repräsentativen Komponenten der Luftverunreinigung Stickstoffdioxid NO2, Feinstaub PM10, Ozon O3, Schwefeldioxid SO2 und Kohlenmonoxid CO. Die Indexklassen sind nach dem Schulnotensystem in die Klassen 1 ("sehr gut") bis 6 ("sehr schlecht") eingeteilt. Quelle: LUBW

 

Aktuelle Messdaten der LUBW für Heilbronn