Keine Seilbahn für die Bundesgartenschau Heilbronn

Heilbronn  Der Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 spricht sich gegen die Anschaffung einer Seilbahn aus und möchte stattdessen den Schiffspendelverkehr auf dem Neckar stärken.

Von Iris Baars-Werner

Eine Seilbahngondel fährt am Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm am Deutschen Eck in Koblenz vorbei, die dort anlässlich der Bundesgartenschau entstand. In Heilbronn sollen die Gäste stattdessen mit Schiffen befördert werden.

Auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 wird keine Seilbahn fahren. Der Aufsichtsrat lehnte es in seiner Sitzung am Montag mit großer Mehrheit ab, weitere Untersuchungen dazu in Auftrag zu geben. Die anfallenden Kosten und der mit einer Seilbahn verbundene massive Eingriff ins Gelände sind die Hauptgründe für diese Entscheidung.

Die Seilbahn war als gemeinsames Projekt mit den Gartenschaustädten Erfurt (im Jahr 2021) und Mannheim (2023) geplant gewesen. Die drei Kommunen wollten sich die Kosten teilen. Für Heilbronn war ein „einstelliger Millionenbetrag“, so die Buga-Pressestelle, errechnet worden. Nach Informationen der Heilbronner Stimme hätte Heilbronn sechs Millionen Euro dafür bezahlen müssen.

Die hohen Kosten für eine Seilbahn, die nach 173 Tagen wieder abgebaut wird, haben demnach das Projekt verhindert. In Heilbronn wird gerade der Stadt-Etat der kommenden Jahre verhandelt, angesichts der Sparzwänge sei diese Ausgabe nicht vermittelbar gewesen.

Schiffspendelverkehr als Transportmittel

„Stattdessen sollen die Qualitäten und Stärken des Geländes weiter herausgearbeitet werden“, sagte OB und Buga-Aufsichtsratsvorsitzender Harry Mergel. „Dabei geht es um den Neckar, der für die Bundesgartenschau und die Stadt das Rückgrat bildet“.

Der  Neckar spielt bereits heute eine große Rolle in den Planungen der Bundesgartenschau . Zwischen der Bleichinselbrücke im Süden des Geländes und dem nördlichen Punkt am Hafenplatz im Wohlgelegen sollen Personenschiffe verkehren. Dieser Schiffspendelverkehr soll nun stärker einbezogen und anstelle einer Seilbahn als Transportmittel eingesetzt werden. Der Neckar und die Einbeziehung seiner Ufer sowie die Entwicklung Heilbronns zur grünen Stadt am Fluss sind zentrale Themen der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. red