Kiloweise Sprengstoff und Waffen im Haus gelagert

Region  Ein Bad Rappenauer muss sich am heutigen Montag vor dem Amtsgericht Heilbronn verantworten, nachdem er Waffen, Sprengstoff und Munition bei sich zu Hause gehortet hatte.

Von Carsten Friese

Symbolbild Munition. Foto: dpa

Zehn Kilogramm Sprengstoff, mehrere Tausend Schuss Munition, Militärpatronen und diverse Schusswaffen soll ein Mann aus Bad Rappenau in seinem Haus gehortet haben. Wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz ist der 50-Jährige am heutigen Montag vor dem Heilbronner Amtsgericht angeklagt.

Einen Teil der Gegenstände soll er für einen Bekannten aufbewahrt haben. Nach der Hausdurchsuchung soll er sich indes als relativ unbelehrbar gezeigt halten. Nur wenige Monate später fanden Ermittler bei ihm erneut eine Schusswaffe.

Das Gericht hat fünf Zeugen und einen Sachverständigen zu dem Prozess geladen.