Viele Stadtbahnen fallen aus zwischen Schwaigern und Öhringen

Region  Von Donnerstagnachmittag bis -abend ist es auf der Stadtbahnstrecke zwischen Schwaigern und Öhringen zu insgesamt 16 Zugausfällen gekommen.

Von Adrian Hoffmann

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) begründet dies mit ungewöhnlich vielen Krankmeldungen – jeweils von Personal der Deutschen Bahn, mit der sie zusammenarbeitet. Die AVG reagierte am Donnerstag mit der Einrichtung eines Schienen-Ersatz-Verkehrs.

Es ist nicht das erste Mal, dass vermehrte Krankmeldungen zu Ausfällen der S4 führen. Immer mehr Personal, darunter viele Lokführer, wandern ab vor dem Hintergrund des Frankenbahn-Betreiberwechsels in 2019. „Wir fahren auf Kante“, sagt Werner Graf, Sprecher der Deutschen Bahn. Man habe es nicht geschafft, die Krankmeldungen zu kompensieren. Auch für Freitag sei wohl noch mit einzelnen Zugausfällen zu rechnen.

Fahrpreiserhöhung ab Januar

„Es ist ärgerlich, dass so etwas immer so kurzfristig geschieht“, sagt Michael Schwager vom Verkehrsclub Deutschland. Da passe es „wie die Faust aufs Auge“, dass der HNV ab dem 1. Januar 2018 die Fahrpreise erhöhe. Es habe offensichtlich mit Missmanagement zu tun, auch seitens der AVG. Als Stadtbahn-Betreiber müsse sie schließlich dafür sorgen, dass die Züge fahren. Und wenn die Deutsche Bahn ihre Vertragsverpflichtungen dauerhaft nicht erfüllen könne, so Schwager, sei die Frage zu stellen: „Wie kann man so noch zusammenarbeiten?“ Es sei deprimierend, wie es bergab gehe mit der AVG.

In ihren Anfängen in Heilbronn sei alles toll gewesen, „ein Riesenfortschritt“, sagt Schwager. Heute stehe die AVG für viele nur noch für Frust, da unzuverlässig. 

Auch interessant: Lokführer wechseln aus Unzufriedenheit

 

Viel Frust bei Pendlern 

AVG-Sprecher Michael Krauth sagte, man stocke langfristig Personal auf und bilde mehr Lokführer aus – allerdings sei man noch nicht so stark aufgestellt, um diese Probleme zu vermeiden.

Es sei zum Davonlaufen, ärgert sich eine Stimme.de-Leserin. Da zahle man jeden Monat eine Menge Geld, „damit die Kids zur Schule kommen“ – und dann sei jeden Tag etwas anderes: Betriebsstörungen, Unfälle, Krankmeldungen.

Ein anderer Leser meint: „Die Danksagungen empfängt gerne das zuständige Verkehrsministerium, welches versäumt hat, eine Beschäftigungsgarantie unter gleichen Arbeitsbedingungen in das Ausschreibungsverfahren zu verankern, wie es in anderen Bundesländern üblich ist.“     

Auch interessant: Viele Ausfälle bei S4 und Frankenbahn  

 

Folgende Verbindungen der S4 entfallen am Donnerstagabend: 

  • Zug 85374 Öhringen Cappel (17:04 Uhr ) – Schwaigern West Bf. (18:10 Uhr)

  • Zug 85473 Schwaigern West Bf. (17:17 Uhr) – Öhringen Cappel (18:20 Uhr)

  • Zug 85475 Schwaigern West Bf. (17:47 Uhr) – Öhringen Cappel (18:50 Uhr)

  • Zug 85477 Schwaigern West Bf. (18:17 Uhr) – Öhringen Cappel (19:20 Uhr)

  • Zug 85384 Öhringen Cappel (19:01 Uhr) – Heilbronn Vorplatz (19:46 Uhr)

  • Zug 85386 Öhringen Cappel (19:34 Uhr) – Heilbronn Vorplatz (20:20 Uhr)

  • Zug 85499 Heilbronn Vorplatz (21:15 Uhr) – Öhringen Cappel (21:57 Uhr)

  • Zug 85485 Schwaigern West Bf. (21:17 Uhr) – Heilbronn Pfühlpark (21:45 Uhr)

  • Zug 85394 Öhringen Cappel (22:01 Uhr) – Heilbronn Vorplatz ( 22:46 Uhr)

  • Zug 85478 Heilbronn Pfühlpark (22:14 Uhr) – Schwaigern West Bf. (22:42 Uhr)

  • Zug 85669 Heilbronn Vorplatz (23:15 Uhr) – Öhringen Cappel ( 23:57 Uhr)

  • Zug 85489 Schwaigern West Bf. (23:17 Uhr) – Heilbronn Pfühlpark (23:45 Uhr) 

>>Hier informiert die AVG aktuell über die Zugausfälle